Angebote zu "Bandscheibenvorfall" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

V. Osteochondrosis Vertebrae Hinterer Bandschei...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

V. Osteochondrosis Vertebrae Hinterer Bandscheibenvorfall und Lumbago-Ischias-Syndrom ab 54.99 € als Taschenbuch: Auflage 1950. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medizin,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keltican forte Kapseln
20,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 20 stk)Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 20 stk) sind ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) und zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien bestimmt. Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 20 stk) enthalten wertvolle Nährstoffe Uridinmonophosphat, Vitamin B12 und Folsäure tragen zur Aktivierung körpereigener Reparaturvorgänge geschädigter Nerven bei. Andauernde oder wiederkehrende Rückenbeschwerden haben viele Ursachen. Auch Faszien können eine Rolle spielen.Andauernde oder wiederkehrende Beschwerden an der Wirbelsäule haben viele Ursachen. Sehr häufig führen zu langes Sitzen, Bewegungsmangel und Stress zu Verspannungen und damit zu erheblichen Schmerzen. Neben der Muskulatur sind es vor allem die sie umgebenden Faszien, die bei Verhärtung Druck auf die Nervenendigungen ausüben. Hier kann Faszientraining in Verbindung mit der Zufuhr von Nährstoffen, welche den körpereigenen Regenerationsprozess strapazierter Nerven unterstützen können, helfen.Was sind Faszien und wozu sind sie da? Faszien sind milchig-weiße Häute, die jeden einzelnen Muskel umgeben, diese voneinander abtrennen und gegenseitig verschiebbar machen. Sie können Wasser, Fett und sogar mechanische Energie speichern und schützen so Muskelstränge, Knochen, Nervenbahnen und Gelenkkapseln vor Druck von außen. Faszien sind zugfest und elastisch zugleich, da ihr Gewebe aus miteinander verflochtenen elastischen Fasern wie auch aus kaum dehnbaren Kollagenfasern besteht. Sie enthalten eine große Anzahl von Rezeptoren, welche fortlaufend die momentane Stellung und Bewegung des Körpers im Raum an das Kleinhirn zur unbewussten Weiterverarbeitung weiterleiten. Weiterhin steht die Spannung des Faszienapparates unter dem Einfluss des autonomen (unbewussten) Nervensystems, was verständlich macht, dass auch die Psyche einen deutlichen Einfluss auf die Faszien- und Muskelspannung ausüben kann.Durch Schonhaltungen, Bewegungsmangel, Stress und durch das zunehmende Lebensalter verkürzen und verhärten sich die Faszien, ihre dehnbaren Anteile nehmen ab und werden durch zähe Kollagenfasern ersetzt. Sie verlieren ihre Gleitfähigkeit und werden mehr und mehr unbeweglich. Die Folge: Der Bewegungsspielraum der Muskulatur wird kleiner. Dadurch wird mehr Druck auf Nerven und Gelenke ausgeübt. Faszien geschmeidig halten, körpereigene Nervenregeneration unterstützen.Ziel der Behandlung ? oder noch besser der Vorbeugung ? von chronischen Rückenschmerzen ist die Elastizität und volle Funktionalität der verschiedenen Gewebe wiederherzustellen. Das Faszientraining zielt darauf ab, das Körpergefühl zu fördern, die Gewebe zu kräftigen und deren Flexibilität zu steigern. Dieses Training, bei dem spezielle Rollen, Kugeln etc. zum Einsatz kommen, sollte am besten unter professioneller Anleitung durchgeführt werden. Daneben kann die Nervenregeneration unterstützt werden. Diese kann der Körper zwar durch körpereigene Prozesse selbst leisten, allerdings nehmen diese Regenerationsvorgänge relativ viel Zeit in Anspruch. Die notwendige Ausdauer lohnt sich aber und kann durch eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise unterstützt werden. Tipp: Deckung des Nährstoffbedarfs durch Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, z. B. Keltican® forte zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien (bilanzierte Diät).In Ihrer Apotheke finden Sie professionelle BeratungWirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenZutaten von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 20 stk):Zutaten (Deklaration gemäß Gesetz): Füllstoff Cellulose, Hydroxypropylmethylcellulose, Natriumsalzevon Uridinmonophosphat, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Füllstoff Siliciumdioxid,Folsäure, Cyanocobalamin, Farbstoff E 172. Nährwerttabelle siehe Faltschachtel.Nährwertangaben in je 100 g | je Kapsel (Tagesdosis):Brennwert 589 kJ (147 kcal) | 2 kJ (0 kcal)Fett < 0,5 g | < 0,5 g- davon gesättigte Fettsäuren < 0,1 g | < 0,1 gKohlenhydrate 1,0 g | 0 g- davon Zucker 1,0 g | 0 gEiweiß 0 g | 0 gSalz 6,4 g | 0,02 gFolsäure 150000 ?g | 400 µg | Vitamin B12 1130 µg | 3 µg 3Natrium 2553 mg | 7 mgUridinmonophosphat | 18,8 g | 50 mg Keltican® forte ist gluten- und lactosefrei. Keltican® forte enthält keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. DosierungVerzehrempfehlung:Nehmen Sie 1mal täglich eine Kapsel mit etwas Flüssigkeit ein.Die Einnahmedauer richtet sich nach Ihren Beschwerden. Geschädigte Nerven brauchen täglich Nährstoffe, daher ist eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum empfehlenswert.Keltican® forte ist auch über einen längeren Zeitraum wie auch bei einer Dauereinnahme gut verträglich.Keltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Sprechen Sie ggf. auch mit Ihrem Apotheker.Allgemeiner Fragen- und Anwortkatalog 1. Welche Patienten kommen für ein Diätmanagement mit Keltican® forte infrage?Alle Patienten, bei denen eine Schädigung peripherer Nerven vorliegt. Solche Nervenschäden treten insbesondere bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien auf. Typische Erkrankungen des peripheren Nervensystems und somit zumDiätmanagement mit Keltican® forte sinnvoll:Neuralgien: Trigeminusneuralgien, Neuralgien bei Herpes ZosterPolyneuropathien: langjähriger Diabetes mellitus, Chronischer AlkoholabususWirbelsäulensyndrome: akut Lumbago, Lumbo-Ischialgie, Bandscheibenvorfall chronisch Haltungsschäden, Verschleiß der Wirbelsäule, Bandscheibenvorwölbung2. Muss man Keltican® forte für die verschiedenen Anwendungsgebiete oder im Akutfall unterschiedlich dosieren?Nein. Die Dosisempfehlung ist immer 1x1 Kapsel / Tag. Nur die Therapiedauer ist je nach Schweregrad der Erkrankung unterschiedlich lang.3. Wie schnell setzt der Effekt von Keltican® forte ein?Das hängt von der Grunderkrankung und dem Schweregrad bzw. der Dauer, wie lange die Erkrankung schon besteht, ab.4. Wie lange muss der Patient Keltican® forte einnehmen?Unsere Empfehlung:· Bei akuten Beschwerden mindestens 4 Wochen· Bei chronischen Beschwerden mindestens 8 WochenBedenken Sie stets: Nervenregeneration benötigt Zeit und Geduld, deshalb sollte Keltican® forte über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.12. Kann Keltican® forte mit anderen Präparaten kombiniert werden?Ja, man kann Keltican® forte mit allen Medikamenten kombinieren, es sind keine Unverträglichkeiten bekannt. Werden zusätzliche B-Vitamin-Präparate eingenommen, sollte die Einnahme mit dem behandelnden Arzt oder Apotheker abgestimmt werden,um die tägliche Vitaminzufuhr den empfohlenen Tagesmengen anzupassen.Des Weiteren ist darauf zu achten, dass Folsäure nicht zusammen mit verschiedenen Folsäure-Analoga (z.B. Methotrexat) eingenommen werden darf. Hier sollte eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.13. Was ist der Unterschied zwischen Keltican® forte und anderen Präparaten, die bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien eingesetzt werden?Keltican® forte setzt direkt an der Ursache der Beschwerden ? dem geschädigten Nerv ? an und unterstützt die Nervenregeneration. Denn wie bei einem Stromkabel können auch beschädigte Nerven blank liegen und Beschwerden verursachen.Viele andere Präparate haben diesen kausalen Ansatz nicht, sondern dienen der rein symptomatischen Therapie, welche durchaus sinnvoll ist, um z. B. die Ausbildung eines Schmerzgedächtnisses zu verhindern.14. Ist Keltican® forte auch für Kinder und Jugendliche geeignet?Keltican® forte ist für Erwachsene entwickelt worden. Die enthaltenen Nährstoffmengen entsprechen den empfohlenen Tagesdosierungen für Erwachsene.15. Kann ich Uridinmonophosphat nicht mit einer bestimmten Diät ausgleichen?Da Uridin ein Zellkernbaustein ist, ist es in allen pflanzlichen und tierischen Zellkernen enthalten. Jedoch gibt es keine spezielle UMP-Ernährung und auch keine mit UMP ausgewiesenen deklarierten Nahrungsmittel. Eine ernährungsmedizinischeUnterstützung der Nervenregeneration ist derzeit nur mit Keltican® forte möglich.16. Wird Keltican® forte von den Krankenkassen erstattet?Da Keltican® forte kein Arzneimittel, sondern ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) ist, wird es in der Regel nicht von den Kassen (gesetzlich, privat) oder der Beihilfe erstattet, da Lebensmittel nicht imLeistungskatalog enthalten sind.EinnahmeKapsel mit etwas Flüssigkeit einnehmen.PatientenhinweiseKeltican® forte ist als ergänzende bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden.Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Für Diabetiker ist Keltican® forte ebenso geeignet.Außer Reichweite von Kindern aufbewahren.HinweiseKeltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Keltican® forte ist nicht zur Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet. Ähnliche Suchbegriffe: chronische polyneuropathiechronische polyneuropathiengesichtsneuralgiegesichtsneuralgienhexenschusshexenschuss rückenhexenschuss symptomehexenschuss übungenhexenschuss was tunhilfe bei polyneuropathieischiasnervenentzündungnervenentzündung rückennervenentzündungennervenschmerznervenschmerz gesichtnervenschmerz im armnervenschmerz im beinnervenschmerz im fussnervenschmerz im rückennervenschmerz in den beinennervenschmerz rückennervenschmerzennervenschmerzen gesichtnervenschmerzen im armnervenschmerzen im beinnervenschmerzen im fussnervenschmerzen im rückennervenschmerzen in den beinennervenschmerzen rückenneuralgieneuralgie gesichtneuralgie im gesichtneuralgie krankheitsverlaufneuralgie schmerzenneuralgie symptomeneuralgie verlaufneuralgie was tunneuralgienneuralgien im gesichtneuralgien krankheitsverlaufneuralgien schmerzenneuralgien symptomeneuralgien verlaufneuralgien was tunneuropathieneuropathie beineneuropathie füßeneuropathie symptomeneuropathienneuropathische schmerzenperiphere neuropathieperiphere polyneuropathiepoly neuropathiepolyneuropathiepolyneuropathie beinepolyneuropathie füßepolyneuropathie krankheitsverlaufpolyneuropathie schmerzenpolyneuropathie ursachenpolyneuropathie verlaufpolyneuropathie was tunpoly neuropathienpolyneuropathienübungen bei hexenschusswas ist polyneuropathieKeltican forte Kapseln (Packungsgröße: 20 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keltican forte Kapseln
26,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk)Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk) sind ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) und zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien bestimmt. Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk) enthalten wertvolle Nährstoffe Uridinmonophosphat, Vitamin B12 und Folsäure tragen zur Aktivierung körpereigener Reparaturvorgänge geschädigter Nerven bei. Andauernde oder wiederkehrende Rückenbeschwerden haben viele Ursachen. Auch Faszien können eine Rolle spielen.Andauernde oder wiederkehrende Beschwerden an der Wirbelsäule haben viele Ursachen. Sehr häufig führen zu langes Sitzen, Bewegungsmangel und Stress zu Verspannungen und damit zu erheblichen Schmerzen. Neben der Muskulatur sind es vor allem die sie umgebenden Faszien, die bei Verhärtung Druck auf die Nervenendigungen ausüben. Hier kann Faszientraining in Verbindung mit der Zufuhr von Nährstoffen, welche den körpereigenen Regenerationsprozess strapazierter Nerven unterstützen können, helfen.Was sind Faszien und wozu sind sie da? Faszien sind milchig-weiße Häute, die jeden einzelnen Muskel umgeben, diese voneinander abtrennen und gegenseitig verschiebbar machen. Sie können Wasser, Fett und sogar mechanische Energie speichern und schützen so Muskelstränge, Knochen, Nervenbahnen und Gelenkkapseln vor Druck von außen. Faszien sind zugfest und elastisch zugleich, da ihr Gewebe aus miteinander verflochtenen elastischen Fasern wie auch aus kaum dehnbaren Kollagenfasern besteht. Sie enthalten eine große Anzahl von Rezeptoren, welche fortlaufend die momentane Stellung und Bewegung des Körpers im Raum an das Kleinhirn zur unbewussten Weiterverarbeitung weiterleiten. Weiterhin steht die Spannung des Faszienapparates unter dem Einfluss des autonomen (unbewussten) Nervensystems, was verständlich macht, dass auch die Psyche einen deutlichen Einfluss auf die Faszien- und Muskelspannung ausüben kann.Durch Schonhaltungen, Bewegungsmangel, Stress und durch das zunehmende Lebensalter verkürzen und verhärten sich die Faszien, ihre dehnbaren Anteile nehmen ab und werden durch zähe Kollagenfasern ersetzt. Sie verlieren ihre Gleitfähigkeit und werden mehr und mehr unbeweglich. Die Folge: Der Bewegungsspielraum der Muskulatur wird kleiner. Dadurch wird mehr Druck auf Nerven und Gelenke ausgeübt. Faszien geschmeidig halten, körpereigene Nervenregeneration unterstützen.Ziel der Behandlung ? oder noch besser der Vorbeugung ? von chronischen Rückenschmerzen ist die Elastizität und volle Funktionalität der verschiedenen Gewebe wiederherzustellen. Das Faszientraining zielt darauf ab, das Körpergefühl zu fördern, die Gewebe zu kräftigen und deren Flexibilität zu steigern. Dieses Training, bei dem spezielle Rollen, Kugeln etc. zum Einsatz kommen, sollte am besten unter professioneller Anleitung durchgeführt werden. Daneben kann die Nervenregeneration unterstützt werden. Diese kann der Körper zwar durch körpereigene Prozesse selbst leisten, allerdings nehmen diese Regenerationsvorgänge relativ viel Zeit in Anspruch. Die notwendige Ausdauer lohnt sich aber und kann durch eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise unterstützt werden. Tipp: Deckung des Nährstoffbedarfs durch Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, z. B. Keltican® forte zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien (bilanzierte Diät).In Ihrer Apotheke finden Sie professionelle BeratungWirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenZutaten von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk):Zutaten (Deklaration gemäß Gesetz): Füllstoff Cellulose, Hydroxypropylmethylcellulose, Natriumsalzevon Uridinmonophosphat, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Füllstoff Siliciumdioxid,Folsäure, Cyanocobalamin, Farbstoff E 172. Nährwerttabelle siehe Faltschachtel.Nährwertangaben in je 100 g | je Kapsel (Tagesdosis):Brennwert 589 kJ (147 kcal) | 2 kJ (0 kcal)Fett < 0,5 g | < 0,5 g- davon gesättigte Fettsäuren < 0,1 g | < 0,1 gKohlenhydrate 1,0 g | 0 g- davon Zucker 1,0 g | 0 gEiweiß 0 g | 0 gSalz 6,4 g | 0,02 gFolsäure 150000 ?g | 400 µg | Vitamin B12 1130 µg | 3 µg 3Natrium 2553 mg | 7 mgUridinmonophosphat | 18,8 g | 50 mg Keltican® forte ist gluten- und lactosefrei. Keltican® forte enthält keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungVerzehrempfehlung:Nehmen Sie 1mal täglich eine Kapsel mit etwas Flüssigkeit ein.Die Einnahmedauer richtet sich nach Ihren Beschwerden. Geschädigte Nerven brauchen täglich Nährstoffe, daher ist eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum empfehlenswert.Keltican® forte ist auch über einen längeren Zeitraum wie auch bei einer Dauereinnahme gut verträglich.Keltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Sprechen Sie ggf. auch mit Ihrem Apotheker.Allgemeiner Fragen- und Anwortkatalog 1. Welche Patienten kommen für ein Diätmanagement mit Keltican® forte infrage?Alle Patienten, bei denen eine Schädigung peripherer Nerven vorliegt. Solche Nervenschäden treten insbesondere bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien auf. Typische Erkrankungen des peripheren Nervensystems und somit zumDiätmanagement mit Keltican® forte sinnvoll:Neuralgien: Trigeminusneuralgien, Neuralgien bei Herpes ZosterPolyneuropathien: langjähriger Diabetes mellitus, Chronischer AlkoholabususWirbelsäulensyndrome: akut Lumbago, Lumbo-Ischialgie, Bandscheibenvorfall chronisch Haltungsschäden, Verschleiß der Wirbelsäule, Bandscheibenvorwölbung2. Muss man Keltican® forte für die verschiedenen Anwendungsgebiete oder im Akutfall unterschiedlich dosieren?Nein. Die Dosisempfehlung ist immer 1x1 Kapsel / Tag. Nur die Therapiedauer ist je nach Schweregrad der Erkrankung unterschiedlich lang.3. Wie schnell setzt der Effekt von Keltican® forte ein?Das hängt von der Grunderkrankung und dem Schweregrad bzw. der Dauer, wie lange die Erkrankung schon besteht, ab.4. Wie lange muss der Patient Keltican® forte einnehmen?Unsere Empfehlung:· Bei akuten Beschwerden mindestens 4 Wochen· Bei chronischen Beschwerden mindestens 8 WochenBedenken Sie stets: Nervenregeneration benötigt Zeit und Geduld, deshalb sollte Keltican® forte über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.12. Kann Keltican® forte mit anderen Präparaten kombiniert werden?Ja, man kann Keltican® forte mit allen Medikamenten kombinieren, es sind keine Unverträglichkeiten bekannt. Werden zusätzliche B-Vitamin-Präparate eingenommen, sollte die Einnahme mit dem behandelnden Arzt oder Apotheker abgestimmt werden,um die tägliche Vitaminzufuhr den empfohlenen Tagesmengen anzupassen.Des Weiteren ist darauf zu achten, dass Folsäure nicht zusammen mit verschiedenen Folsäure-Analoga (z.B. Methotrexat) eingenommen werden darf. Hier sollte eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.13. Was ist der Unterschied zwischen Keltican® forte und anderen Präparaten, die bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien eingesetzt werden?Keltican® forte setzt direkt an der Ursache der Beschwerden ? dem geschädigten Nerv ? an und unterstützt die Nervenregeneration. Denn wie bei einem Stromkabel können auch beschädigte Nerven blank liegen und Beschwerden verursachen.Viele andere Präparate haben diesen kausalen Ansatz nicht, sondern dienen der rein symptomatischen Therapie, welche durchaus sinnvoll ist, um z. B. die Ausbildung eines Schmerzgedächtnisses zu verhindern.14. Ist Keltican® forte auch für Kinder und Jugendliche geeignet?Keltican® forte ist für Erwachsene entwickelt worden. Die enthaltenen Nährstoffmengen entsprechen den empfohlenen Tagesdosierungen für Erwachsene.15. Kann ich Uridinmonophosphat nicht mit einer bestimmten Diät ausgleichen?Da Uridin ein Zellkernbaustein ist, ist es in allen pflanzlichen und tierischen Zellkernen enthalten. Jedoch gibt es keine spezielle UMP-Ernährung und auch keine mit UMP ausgewiesenen deklarierten Nahrungsmittel. Eine ernährungsmedizinischeUnterstützung der Nervenregeneration ist derzeit nur mit Keltican® forte möglich.16. Wird Keltican® forte von den Krankenkassen erstattet?Da Keltican® forte kein Arzneimittel, sondern ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) ist, wird es in der Regel nicht von den Kassen (gesetzlich, privat) oder der Beihilfe erstattet, da Lebensmittel nicht imLeistungskatalog enthalten sind.EinnahmeKapsel mit etwas Flüssigkeit einnehmen.PatientenhinweiseKeltican® forte ist als ergänzende bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden.Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Für Diabetiker ist Keltican® forte ebenso geeignet.Außer Reichweite von Kindern aufbewahren.HinweiseKeltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Keltican® forte ist nicht zur Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet. Ähnliche Suchbegriffe: chronische polyneuropathiechronische polyneuropathiengesichtsneuralgiegesichtsneuralgienhexenschusshexenschuss rückenhexenschuss symptomehexenschuss übungenhexenschuss was tunhilfe bei polyneuropathieischiasnervenentzündungnervenentzündung rückennervenentzündungennervenschmerznervenschmerz gesichtnervenschmerz im armnervenschmerz im beinnervenschmerz im fussnervenschmerz im rückennervenschmerz in den beinennervenschmerz rückennervenschmerzennervenschmerzen gesichtnervenschmerzen im armnervenschmerzen im beinnervenschmerzen im fussnervenschmerzen im rückennervenschmerzen in den beinennervenschmerzen rückenneuralgieneuralgie gesichtneuralgie im gesichtneuralgie krankheitsverlaufneuralgie schmerzenneuralgie symptomeneuralgie verlaufneuralgie was tunneuralgienneuralgien im gesichtneuralgien krankheitsverlaufneuralgien schmerzenneuralgien symptomeneuralgien verlaufneuralgien was tunneuropathieneuropathie beineneuropathie füßeneuropathie symptomeneuropathienneuropathische schmerzenperiphere neuropathieperiphere polyneuropathiepoly neuropathiepolyneuropathiepolyneuropathie beinepolyneuropathie füßepolyneuropathie krankheitsverlaufpolyneuropathie schmerzenpolyneuropathie ursachenpolyneuropathie verlaufpolyneuropathie was tunpoly neuropathienpolyneuropathienübungen bei hexenschusswas ist polyneuropathieKeltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keltican forte Kapseln
49,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 80 stk)Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 80 stk) sind ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) und zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien bestimmt. Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 80 stk) enthalten wertvolle Nährstoffe, die Ihren Körper unterstützen können, geschädigte Nerven zu reparieren.Andauernde oder wiederkehrende Rückenbeschwerden haben viele Ursachen. Auch Faszien können eine Rolle spielen.Andauernde oder wiederkehrende Beschwerden an der Wirbelsäule haben viele Ursachen. Sehr häufig führen zu langes Sitzen, Bewegungsmangel und Stress zu Verspannungen und damit zu erheblichen Schmerzen. Neben der Muskulatur sind es vor allem die sie umgebenden Faszien, die bei Verhärtung Druck auf die Nervenendigungen ausüben. Hier kann Faszientraining in Verbindung mit der Zufuhr von Nährstoffen, welche den körpereigenen Regenerationsprozess strapazierter Nerven unterstützen können, helfen.Was sind Faszien und wozu sind sie da? Faszien sind milchig-weiße Häute, die jeden einzelnen Muskel umgeben, diese voneinander abtrennen und gegenseitig verschiebbar machen. Sie können Wasser, Fett und sogar mechanische Energie speichern und schützen so Muskelstränge, Knochen, Nervenbahnen und Gelenkkapseln vor Druck von außen. Faszien sind zugfest und elastisch zugleich, da ihr Gewebe aus miteinander verflochtenen elastischen Fasern wie auch aus kaum dehnbaren Kollagenfasern besteht. Sie enthalten eine große Anzahl von Rezeptoren, welche fortlaufend die momentane Stellung und Bewegung des Körpers im Raum an das Kleinhirn zur unbewussten Weiterverarbeitung weiterleiten. Weiterhin steht die Spannung des Faszienapparates unter dem Einfluss des autonomen (unbewussten) Nervensystems, was verständlich macht, dass auch die Psyche einen deutlichen Einfluss auf die Faszien- und Muskelspannung ausüben kann.Durch Schonhaltungen, Bewegungsmangel, Stress und durch das zunehmende Lebensalter verkürzen und verhärten sich die Faszien, ihre dehnbaren Anteile nehmen ab und werden durch zähe Kollagenfasern ersetzt. Sie verlieren ihre Gleitfähigkeit und werden mehr und mehr unbeweglich. Die Folge: Der Bewegungsspielraum der Muskulatur wird kleiner. Dadurch wird mehr Druck auf Nerven und Gelenke ausgeübt. Faszien geschmeidig halten, körpereigene Nervenregeneration unterstützen.Ziel der Behandlung ? oder noch besser der Vorbeugung ? von chronischen Rückenschmerzen ist die Elastizität und volle Funktionalität der verschiedenen Gewebe wiederherzustellen. Das Faszientraining zielt darauf ab, das Körpergefühl zu fördern, die Gewebe zu kräftigen und deren Flexibilität zu steigern. Dieses Training, bei dem spezielle Rollen, Kugeln etc. zum Einsatz kommen, sollte am besten unter professioneller Anleitung durchgeführt werden. Daneben kann die Nervenregeneration unterstützt werden. Diese kann der Körper zwar durch körpereigene Prozesse selbst leisten, allerdings nehmen diese Regenerationsvorgänge relativ viel Zeit in Anspruch. Die notwendige Ausdauer lohnt sich aber und kann durch eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise unterstützt werden. Tipp: Deckung des Nährstoffbedarfs durch Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, z. B. Keltican® forte zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien (bilanzierte Diät).In Ihrer Apotheke finden Sie professionelle BeratungWirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenZutaten von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 80 stk):Zutaten (Deklaration gemäß Gesetz): Füllstoff Cellulose, Hydroxypropylmethylcellulose, Natriumsalzevon Uridinmonophosphat, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Füllstoff Siliciumdioxid,Folsäure, Cyanocobalamin, Farbstoff E 172. Nährwerttabelle siehe Faltschachtel.Nährwertangaben in je 100 g | je Kapsel (Tagesdosis):Brennwert 589 kJ (147 kcal) | 2 kJ (0 kcal)Fett < 0,5 g | < 0,5 g- davon gesättigte Fettsäuren < 0,1 g | < 0,1 gKohlenhydrate 1,0 g | 0 g- davon Zucker 1,0 g | 0 gEiweiß 0 g | 0 gSalz 6,4 g | 0,02 gFolsäure 150000 ?g | 400 µg | Vitamin B12 1130 µg | 3 µg 3Natrium 2553 mg | 7 mgUridinmonophosphat | 18,8 g | 50 mg Keltican® forte ist gluten- und lactosefrei. Keltican® forte enthält keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungVerzehrempfehlung:Nehmen Sie 1mal täglich eine Kapsel mit etwas Flüssigkeit ein.Die Einnahmedauer richtet sich nach Ihren Beschwerden. Geschädigte Nerven brauchen täglich Nährstoffe, daher ist eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum empfehlenswert.Keltican® forte ist auch über einen längeren Zeitraum wie auch bei einer Dauereinnahme gut verträglich.Keltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Sprechen Sie ggf. auch mit Ihrem Apotheker.Allgemeiner Fragen- und Anwortkatalog 1. Welche Patienten kommen für ein Diätmanagement mit Keltican® forte infrage?Alle Patienten, bei denen eine Schädigung peripherer Nerven vorliegt. Solche Nervenschäden treten insbesondere bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien auf. Typische Erkrankungen des peripheren Nervensystems und somit zumDiätmanagement mit Keltican® forte sinnvoll:Neuralgien: Trigeminusneuralgien, Neuralgien bei Herpes ZosterPolyneuropathien: langjähriger Diabetes mellitus, Chronischer AlkoholabususWirbelsäulensyndrome: akut Lumbago, Lumbo-Ischialgie, Bandscheibenvorfall chronisch Haltungsschäden, Verschleiß der Wirbelsäule, Bandscheibenvorwölbung2. Muss man Keltican® forte für die verschiedenen Anwendungsgebiete oder im Akutfall unterschiedlich dosieren?Nein. Die Dosisempfehlung ist immer 1x1 Kapsel / Tag. Nur die Therapiedauer ist je nach Schweregrad der Erkrankung unterschiedlich lang.3. Wie schnell setzt der Effekt von Keltican® forte ein?Das hängt von der Grunderkrankung und dem Schweregrad bzw. der Dauer, wie lange die Erkrankung schon besteht, ab.4. Wie lange muss der Patient Keltican® forte einnehmen?Unsere Empfehlung:· Bei akuten Beschwerden mindestens 4 Wochen· Bei chronischen Beschwerden mindestens 8 WochenBedenken Sie stets: Nervenregeneration benötigt Zeit und Geduld, deshalb sollte Keltican® forte über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.12. Kann Keltican® forte mit anderen Präparaten kombiniert werden?Ja, man kann Keltican® forte mit allen Medikamenten kombinieren, es sind keine Unverträglichkeiten bekannt. Werden zusätzliche B-Vitamin-Präparate eingenommen, sollte die Einnahme mit dem behandelnden Arzt oder Apotheker abgestimmt werden,um die tägliche Vitaminzufuhr den empfohlenen Tagesmengen anzupassen.Des Weiteren ist darauf zu achten, dass Folsäure nicht zusammen mit verschiedenen Folsäure-Analoga (z.B. Methotrexat) eingenommen werden darf. Hier sollte eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.13. Was ist der Unterschied zwischen Keltican® forte und anderen Präparaten, die bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien eingesetzt werden?Keltican® forte setzt direkt an der Ursache der Beschwerden ? dem geschädigten Nerv ? an und unterstützt die Nervenregeneration. Denn wie bei einem Stromkabel können auch beschädigte Nerven blank liegen und Beschwerden verursachen.Viele andere Präparate haben diesen kausalen Ansatz nicht, sondern dienen der rein symptomatischen Therapie, welche durchaus sinnvoll ist, um z. B. die Ausbildung eines Schmerzgedächtnisses zu verhindern.14. Ist Keltican® forte auch für Kinder und Jugendliche geeignet?Keltican® forte ist für Erwachsene entwickelt worden. Die enthaltenen Nährstoffmengen entsprechen den empfohlenen Tagesdosierungen für Erwachsene.15. Kann ich Uridinmonophosphat nicht mit einer bestimmten Diät ausgleichen?Da Uridin ein Zellkernbaustein ist, ist es in allen pflanzlichen und tierischen Zellkernen enthalten. Jedoch gibt es keine spezielle UMP-Ernährung und auch keine mit UMP ausgewiesenen deklarierten Nahrungsmittel. Eine ernährungsmedizinischeUnterstützung der Nervenregeneration ist derzeit nur mit Keltican® forte möglich.16. Wird Keltican® forte von den Krankenkassen erstattet?Da Keltican® forte kein Arzneimittel, sondern ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) ist, wird es in der Regel nicht von den Kassen (gesetzlich, privat) oder der Beihilfe erstattet, da Lebensmittel nicht imLeistungskatalog enthalten sind.EinnahmeKapsel mit etwas Flüssigkeit einnehmen.PatientenhinweiseKeltican® forte ist als ergänzende bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden.Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Für Diabetiker ist Keltican® forte ebenso geeignet.Außer Reichweite von Kindern aufbewahren.HinweiseKeltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Keltican® forte ist nicht zur Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet. Ähnliche Suchbegriffe: chronische polyneuropathiechronische polyneuropathiengesichtsneuralgiegesichtsneuralgienhexenschusshexenschuss rückenhexenschuss symptomehexenschuss übungenhexenschuss was tunhilfe bei polyneuropathieischiasnervenentzündungnervenentzündung rückennervenentzündungennervenschmerznervenschmerz gesichtnervenschmerz im armnervenschmerz im beinnervenschmerz im fussnervenschmerz im rückennervenschmerz in den beinennervenschmerz rückennervenschmerzennervenschmerzen gesichtnervenschmerzen im armnervenschmerzen im beinnervenschmerzen im fussnervenschmerzen im rückennervenschmerzen in den beinennervenschmerzen rückenneuralgieneuralgie gesichtneuralgie im gesichtneuralgie krankheitsverlaufneuralgie schmerzenneuralgie symptomeneuralgie verlaufneuralgie was tunneuralgienneuralgien im gesichtneuralgien krankheitsverlaufneuralgien schmerzenneuralgien symptomeneuralgien verlaufneuralgien was tunneuropathieneuropathie beineneuropathie füßeneuropathie symptomeneuropathienneuropathische schmerzenperiphere neuropathieperiphere polyneuropathiepoly neuropathiepolyneuropathiepolyneuropathie beinepolyneuropathie füßepolyneuropathie krankheitsverlaufpolyneuropathie schmerzenpolyneuropathie ursachenpolyneuropathie verlaufpolyneuropathie was tunpoly neuropathienpolyneuropathienübungen bei hexenschusswas ist polyneuropathieKeltican forte Kapseln (Packungsgröße: 80 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keltican Forte Vorteilsset
48,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Keltican Forte Vorteilsset (Packungsgröße: 1 stk)Keltican Forte Vorteilsset (Packungsgröße: 1 stk) sind ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) und zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien bestimmt. Keltican Forte Vorteilsset (Packungsgröße: 1 stk) enthalten wertvolle Nährstoffe Uridinmonophosphat, Vitamin B12 und Folsäure tragen zur Aktivierung körpereigener Reparaturvorgänge geschädigter Nerven bei. Andauernde oder wiederkehrende Rückenbeschwerden haben viele Ursachen. Auch Faszien können eine Rolle spielen.Andauernde oder wiederkehrende Beschwerden an der Wirbelsäule haben viele Ursachen. Sehr häufig führen zu langes Sitzen, Bewegungsmangel und Stress zu Verspannungen und damit zu erheblichen Schmerzen. Neben der Muskulatur sind es vor allem die sie umgebenden Faszien, die bei Verhärtung Druck auf die Nervenendigungen ausüben. Hier kann Faszientraining in Verbindung mit der Zufuhr von Nährstoffen, welche den körpereigenen Regenerationsprozess strapazierter Nerven unterstützen können, helfen.Was sind Faszien und wozu sind sie da? Faszien sind milchig-weiße Häute, die jeden einzelnen Muskel umgeben, diese voneinander abtrennen und gegenseitig verschiebbar machen. Sie können Wasser, Fett und sogar mechanische Energie speichern und schützen so Muskelstränge, Knochen, Nervenbahnen und Gelenkkapseln vor Druck von außen. Faszien sind zugfest und elastisch zugleich, da ihr Gewebe aus miteinander verflochtenen elastischen Fasern wie auch aus kaum dehnbaren Kollagenfasern besteht. Sie enthalten eine große Anzahl von Rezeptoren, welche fortlaufend die momentane Stellung und Bewegung des Körpers im Raum an das Kleinhirn zur unbewussten Weiterverarbeitung weiterleiten. Weiterhin steht die Spannung des Faszienapparates unter dem Einfluss des autonomen (unbewussten) Nervensystems, was verständlich macht, dass auch die Psyche einen deutlichen Einfluss auf die Faszien- und Muskelspannung ausüben kann.Durch Schonhaltungen, Bewegungsmangel, Stress und durch das zunehmende Lebensalter verkürzen und verhärten sich die Faszien, ihre dehnbaren Anteile nehmen ab und werden durch zähe Kollagenfasern ersetzt. Sie verlieren ihre Gleitfähigkeit und werden mehr und mehr unbeweglich. Die Folge: Der Bewegungsspielraum der Muskulatur wird kleiner. Dadurch wird mehr Druck auf Nerven und Gelenke ausgeübt. Faszien geschmeidig halten, körpereigene Nervenregeneration unterstützen.Ziel der Behandlung ? oder noch besser der Vorbeugung ? von chronischen Rückenschmerzen ist die Elastizität und volle Funktionalität der verschiedenen Gewebe wiederherzustellen. Das Faszientraining zielt darauf ab, das Körpergefühl zu fördern, die Gewebe zu kräftigen und deren Flexibilität zu steigern. Dieses Training, bei dem spezielle Rollen, Kugeln etc. zum Einsatz kommen, sollte am besten unter professioneller Anleitung durchgeführt werden. Daneben kann die Nervenregeneration unterstützt werden. Diese kann der Körper zwar durch körpereigene Prozesse selbst leisten, allerdings nehmen diese Regenerationsvorgänge relativ viel Zeit in Anspruch. Die notwendige Ausdauer lohnt sich aber und kann durch eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise unterstützt werden. Tipp: Deckung des Nährstoffbedarfs durch Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, z. B. Keltican® forte zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien (bilanzierte Diät).In Ihrer Apotheke finden Sie professionelle BeratungWirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenZutaten von Keltican Forte Vorteilsset (Packungsgröße: 1 stk):Zutaten (Deklaration gemäß Gesetz): Füllstoff Cellulose, Hydroxypropylmethylcellulose, Natriumsalzevon Uridinmonophosphat, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Füllstoff Siliciumdioxid,Folsäure, Cyanocobalamin, Farbstoff E 172. Nährwerttabelle siehe Faltschachtel.Nährwertangaben in je 100 g | je Kapsel (Tagesdosis):Brennwert 589 kJ (147 kcal) | 2 kJ (0 kcal)Fett < 0,5 g | < 0,5 g- davon gesättigte Fettsäuren < 0,1 g | < 0,1 gKohlenhydrate 1,0 g | 0 g- davon Zucker 1,0 g | 0 gEiweiß 0 g | 0 gSalz 6,4 g | 0,02 gFolsäure 150000 ?g | 400 µg | Vitamin B12 1130 µg | 3 µg 3Natrium 2553 mg | 7 mgUridinmonophosphat | 18,8 g | 50 mg Keltican® forte ist gluten- und lactosefrei. Keltican® forte enthält keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungVerzehrempfehlung:Nehmen Sie 1mal täglich eine Kapsel mit etwas Flüssigkeit ein.Die Einnahmedauer richtet sich nach Ihren Beschwerden. Geschädigte Nerven brauchen täglich Nährstoffe, daher ist eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum empfehlenswert.Keltican® forte ist auch über einen längeren Zeitraum wie auch bei einer Dauereinnahme gut verträglich.Keltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Sprechen Sie ggf. auch mit Ihrem Apotheker.Allgemeiner Fragen- und Anwortkatalog 1. Welche Patienten kommen für ein Diätmanagement mit Keltican® forte infrage?Alle Patienten, bei denen eine Schädigung peripherer Nerven vorliegt. Solche Nervenschäden treten insbesondere bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien auf. Typische Erkrankungen des peripheren Nervensystems und somit zumDiätmanagement mit Keltican® forte sinnvoll:Neuralgien: Trigeminusneuralgien, Neuralgien bei Herpes ZosterPolyneuropathien: langjähriger Diabetes mellitus, Chronischer AlkoholabususWirbelsäulensyndrome: akut Lumbago, Lumbo-Ischialgie, Bandscheibenvorfall chronisch Haltungsschäden, Verschleiß der Wirbelsäule, Bandscheibenvorwölbung2. Muss man Keltican® forte für die verschiedenen Anwendungsgebiete oder im Akutfall unterschiedlich dosieren?Nein. Die Dosisempfehlung ist immer 1x1 Kapsel / Tag. Nur die Therapiedauer ist je nach Schweregrad der Erkrankung unterschiedlich lang.3. Wie schnell setzt der Effekt von Keltican® forte ein?Das hängt von der Grunderkrankung und dem Schweregrad bzw. der Dauer, wie lange die Erkrankung schon besteht, ab.4. Wie lange muss der Patient Keltican® forte einnehmen?Unsere Empfehlung:· Bei akuten Beschwerden mindestens 4 Wochen· Bei chronischen Beschwerden mindestens 8 WochenBedenken Sie stets: Nervenregeneration benötigt Zeit und Geduld, deshalb sollte Keltican® forte über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.12. Kann Keltican® forte mit anderen Präparaten kombiniert werden?Ja, man kann Keltican® forte mit allen Medikamenten kombinieren, es sind keine Unverträglichkeiten bekannt. Werden zusätzliche B-Vitamin-Präparate eingenommen, sollte die Einnahme mit dem behandelnden Arzt oder Apotheker abgestimmt werden,um die tägliche Vitaminzufuhr den empfohlenen Tagesmengen anzupassen.Des Weiteren ist darauf zu achten, dass Folsäure nicht zusammen mit verschiedenen Folsäure-Analoga (z.B. Methotrexat) eingenommen werden darf. Hier sollte eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.13. Was ist der Unterschied zwischen Keltican® forte und anderen Präparaten, die bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien eingesetzt werden?Keltican® forte setzt direkt an der Ursache der Beschwerden ? dem geschädigten Nerv ? an und unterstützt die Nervenregeneration. Denn wie bei einem Stromkabel können auch beschädigte Nerven blank liegen und Beschwerden verursachen.Viele andere Präparate haben diesen kausalen Ansatz nicht, sondern dienen der rein symptomatischen Therapie, welche durchaus sinnvoll ist, um z. B. die Ausbildung eines Schmerzgedächtnisses zu verhindern.14. Ist Keltican® forte auch für Kinder und Jugendliche geeignet?Keltican® forte ist für Erwachsene entwickelt worden. Die enthaltenen Nährstoffmengen entsprechen den empfohlenen Tagesdosierungen für Erwachsene.15. Kann ich Uridinmonophosphat nicht mit einer bestimmten Diät ausgleichen?Da Uridin ein Zellkernbaustein ist, ist es in allen pflanzlichen und tierischen Zellkernen enthalten. Jedoch gibt es keine spezielle UMP-Ernährung und auch keine mit UMP ausgewiesenen deklarierten Nahrungsmittel. Eine ernährungsmedizinischeUnterstützung der Nervenregeneration ist derzeit nur mit Keltican® forte möglich.16. Wird Keltican® forte von den Krankenkassen erstattet?Da Keltican® forte kein Arzneimittel, sondern ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) ist, wird es in der Regel nicht von den Kassen (gesetzlich, privat) oder der Beihilfe erstattet, da Lebensmittel nicht imLeistungskatalog enthalten sind.HinweiseKeltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Keltican® forte ist nicht zur Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet. Ähnliche Suchbegriffe: chronische polyneuropathiechronische polyneuropathiengesichtsneuralgiegesichtsneuralgienhexenschusshexenschuss rückenhexenschuss symptomehexenschuss übungenhexenschuss was tunhilfe bei polyneuropathieischiasnervenentzündungnervenentzündung rückennervenentzündungennervenschmerznervenschmerz gesichtnervenschmerz im armnervenschmerz im beinnervenschmerz im fussnervenschmerz im rückennervenschmerz in den beinennervenschmerz rückennervenschmerzennervenschmerzen gesichtnervenschmerzen im armnervenschmerzen im beinnervenschmerzen im fussnervenschmerzen im rückennervenschmerzen in den beinennervenschmerzen rückenneuralgieneuralgie gesichtneuralgie im gesichtneuralgie krankheitsverlaufneuralgie schmerzenneuralgie symptomeneuralgie verlaufneuralgie was tunneuralgienneuralgien im gesichtneuralgien krankheitsverlaufneuralgien schmerzenneuralgien symptomeneuralgien verlaufneuralgien was tunneuropathieneuropathie beineneuropathie füßeneuropathie symptomeneuropathienneuropathische schmerzenperiphere neuropathieperiphere polyneuropathiepoly neuropathiepolyneuropathiepolyneuropathie beinepolyneuropathie füßepolyneuropathie krankheitsverlaufpolyneuropathie schmerzenpolyneuropathie ursachenpolyneuropathie verlaufpolyneuropathie was tunpoly neuropathienpolyneuropathienübungen bei hexenschusswas ist polyneuropathieKeltican Forte Vorteilsset (Packungsgröße: 1 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keltican Forte Set
94,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Keltican Forte Set (Packungsgröße: 1 stk)Keltican Forte Set (Packungsgröße: 1 stk) sind ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) und zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien bestimmt. Keltican Forte Set (Packungsgröße: 1 stk) enthalten wertvolle Nährstoffe Uridinmonophosphat, Vitamin B12 und Folsäure tragen zur Aktivierung körpereigener Reparaturvorgänge geschädigter Nerven bei. Andauernde oder wiederkehrende Rückenbeschwerden haben viele Ursachen. Auch Faszien können eine Rolle spielen.Andauernde oder wiederkehrende Beschwerden an der Wirbelsäule haben viele Ursachen. Sehr häufig führen zu langes Sitzen, Bewegungsmangel und Stress zu Verspannungen und damit zu erheblichen Schmerzen. Neben der Muskulatur sind es vor allem die sie umgebenden Faszien, die bei Verhärtung Druck auf die Nervenendigungen ausüben. Hier kann Faszientraining in Verbindung mit der Zufuhr von Nährstoffen, welche den körpereigenen Regenerationsprozess strapazierter Nerven unterstützen können, helfen.Was sind Faszien und wozu sind sie da? Faszien sind milchig-weiße Häute, die jeden einzelnen Muskel umgeben, diese voneinander abtrennen und gegenseitig verschiebbar machen. Sie können Wasser, Fett und sogar mechanische Energie speichern und schützen so Muskelstränge, Knochen, Nervenbahnen und Gelenkkapseln vor Druck von außen. Faszien sind zugfest und elastisch zugleich, da ihr Gewebe aus miteinander verflochtenen elastischen Fasern wie auch aus kaum dehnbaren Kollagenfasern besteht. Sie enthalten eine große Anzahl von Rezeptoren, welche fortlaufend die momentane Stellung und Bewegung des Körpers im Raum an das Kleinhirn zur unbewussten Weiterverarbeitung weiterleiten. Weiterhin steht die Spannung des Faszienapparates unter dem Einfluss des autonomen (unbewussten) Nervensystems, was verständlich macht, dass auch die Psyche einen deutlichen Einfluss auf die Faszien- und Muskelspannung ausüben kann.Durch Schonhaltungen, Bewegungsmangel, Stress und durch das zunehmende Lebensalter verkürzen und verhärten sich die Faszien, ihre dehnbaren Anteile nehmen ab und werden durch zähe Kollagenfasern ersetzt. Sie verlieren ihre Gleitfähigkeit und werden mehr und mehr unbeweglich. Die Folge: Der Bewegungsspielraum der Muskulatur wird kleiner. Dadurch wird mehr Druck auf Nerven und Gelenke ausgeübt. Faszien geschmeidig halten, körpereigene Nervenregeneration unterstützen.Ziel der Behandlung ? oder noch besser der Vorbeugung ? von chronischen Rückenschmerzen ist die Elastizität und volle Funktionalität der verschiedenen Gewebe wiederherzustellen. Das Faszientraining zielt darauf ab, das Körpergefühl zu fördern, die Gewebe zu kräftigen und deren Flexibilität zu steigern. Dieses Training, bei dem spezielle Rollen, Kugeln etc. zum Einsatz kommen, sollte am besten unter professioneller Anleitung durchgeführt werden. Daneben kann die Nervenregeneration unterstützt werden. Diese kann der Körper zwar durch körpereigene Prozesse selbst leisten, allerdings nehmen diese Regenerationsvorgänge relativ viel Zeit in Anspruch. Die notwendige Ausdauer lohnt sich aber und kann durch eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise unterstützt werden. Tipp: Deckung des Nährstoffbedarfs durch Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, z. B. Keltican® forte zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien (bilanzierte Diät).In Ihrer Apotheke finden Sie professionelle BeratungWirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenZutaten von Keltican Forte Set (Packungsgröße: 1 stk):Zutaten (Deklaration gemäß Gesetz): Füllstoff Cellulose, Hydroxypropylmethylcellulose, Natriumsalzevon Uridinmonophosphat, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Füllstoff Siliciumdioxid,Folsäure, Cyanocobalamin, Farbstoff E 172. Nährwerttabelle siehe Faltschachtel.Nährwertangaben in je 100 g | je Kapsel (Tagesdosis):Brennwert 589 kJ (147 kcal) | 2 kJ (0 kcal)Fett < 0,5 g | < 0,5 g- davon gesättigte Fettsäuren < 0,1 g | < 0,1 gKohlenhydrate 1,0 g | 0 g- davon Zucker 1,0 g | 0 gEiweiß 0 g | 0 gSalz 6,4 g | 0,02 gFolsäure 150000 ?g | 400 µg | Vitamin B12 1130 µg | 3 µg 3Natrium 2553 mg | 7 mgUridinmonophosphat | 18,8 g | 50 mg Keltican® forte ist gluten- und lactosefrei. Keltican® forte enthält keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungVerzehrempfehlung:Nehmen Sie 1mal täglich eine Kapsel mit etwas Flüssigkeit ein.Die Einnahmedauer richtet sich nach Ihren Beschwerden. Geschädigte Nerven brauchen täglich Nährstoffe, daher ist eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum empfehlenswert.Keltican® forte ist auch über einen längeren Zeitraum wie auch bei einer Dauereinnahme gut verträglich.Keltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Sprechen Sie ggf. auch mit Ihrem Apotheker.Allgemeiner Fragen- und Anwortkatalog 1. Welche Patienten kommen für ein Diätmanagement mit Keltican® forte infrage?Alle Patienten, bei denen eine Schädigung peripherer Nerven vorliegt. Solche Nervenschäden treten insbesondere bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien auf. Typische Erkrankungen des peripheren Nervensystems und somit zumDiätmanagement mit Keltican® forte sinnvoll:Neuralgien: Trigeminusneuralgien, Neuralgien bei Herpes ZosterPolyneuropathien: langjähriger Diabetes mellitus, Chronischer AlkoholabususWirbelsäulensyndrome: akut Lumbago, Lumbo-Ischialgie, Bandscheibenvorfall chronisch Haltungsschäden, Verschleiß der Wirbelsäule, Bandscheibenvorwölbung2. Muss man Keltican® forte für die verschiedenen Anwendungsgebiete oder im Akutfall unterschiedlich dosieren?Nein. Die Dosisempfehlung ist immer 1x1 Kapsel / Tag. Nur die Therapiedauer ist je nach Schweregrad der Erkrankung unterschiedlich lang.3. Wie schnell setzt der Effekt von Keltican® forte ein?Das hängt von der Grunderkrankung und dem Schweregrad bzw. der Dauer, wie lange die Erkrankung schon besteht, ab.4. Wie lange muss der Patient Keltican® forte einnehmen?Unsere Empfehlung:· Bei akuten Beschwerden mindestens 4 Wochen· Bei chronischen Beschwerden mindestens 8 WochenBedenken Sie stets: Nervenregeneration benötigt Zeit und Geduld, deshalb sollte Keltican® forte über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.12. Kann Keltican® forte mit anderen Präparaten kombiniert werden?Ja, man kann Keltican® forte mit allen Medikamenten kombinieren, es sind keine Unverträglichkeiten bekannt. Werden zusätzliche B-Vitamin-Präparate eingenommen, sollte die Einnahme mit dem behandelnden Arzt oder Apotheker abgestimmt werden,um die tägliche Vitaminzufuhr den empfohlenen Tagesmengen anzupassen.Des Weiteren ist darauf zu achten, dass Folsäure nicht zusammen mit verschiedenen Folsäure-Analoga (z.B. Methotrexat) eingenommen werden darf. Hier sollte eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.13. Was ist der Unterschied zwischen Keltican® forte und anderen Präparaten, die bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien eingesetzt werden?Keltican® forte setzt direkt an der Ursache der Beschwerden ? dem geschädigten Nerv ? an und unterstützt die Nervenregeneration. Denn wie bei einem Stromkabel können auch beschädigte Nerven blank liegen und Beschwerden verursachen.Viele andere Präparate haben diesen kausalen Ansatz nicht, sondern dienen der rein symptomatischen Therapie, welche durchaus sinnvoll ist, um z. B. die Ausbildung eines Schmerzgedächtnisses zu verhindern.14. Ist Keltican® forte auch für Kinder und Jugendliche geeignet?Keltican® forte ist für Erwachsene entwickelt worden. Die enthaltenen Nährstoffmengen entsprechen den empfohlenen Tagesdosierungen für Erwachsene.15. Kann ich Uridinmonophosphat nicht mit einer bestimmten Diät ausgleichen?Da Uridin ein Zellkernbaustein ist, ist es in allen pflanzlichen und tierischen Zellkernen enthalten. Jedoch gibt es keine spezielle UMP-Ernährung und auch keine mit UMP ausgewiesenen deklarierten Nahrungsmittel. Eine ernährungsmedizinischeUnterstützung der Nervenregeneration ist derzeit nur mit Keltican® forte möglich.16. Wird Keltican® forte von den Krankenkassen erstattet?Da Keltican® forte kein Arzneimittel, sondern ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) ist, wird es in der Regel nicht von den Kassen (gesetzlich, privat) oder der Beihilfe erstattet, da Lebensmittel nicht imLeistungskatalog enthalten sind.HinweiseKeltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Keltican® forte ist nicht zur Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet. Ähnliche Suchbegriffe: chronische polyneuropathiechronische polyneuropathiengesichtsneuralgiegesichtsneuralgienhexenschusshexenschuss rückenhexenschuss symptomehexenschuss übungenhexenschuss was tunhilfe bei polyneuropathieischiasnervenentzündungnervenentzündung rückennervenentzündungennervenschmerznervenschmerz gesichtnervenschmerz im armnervenschmerz im beinnervenschmerz im fussnervenschmerz im rückennervenschmerz in den beinennervenschmerz rückennervenschmerzennervenschmerzen gesichtnervenschmerzen im armnervenschmerzen im beinnervenschmerzen im fussnervenschmerzen im rückennervenschmerzen in den beinennervenschmerzen rückenneuralgieneuralgie gesichtneuralgie im gesichtneuralgie krankheitsverlaufneuralgie schmerzenneuralgie symptomeneuralgie verlaufneuralgie was tunneuralgienneuralgien im gesichtneuralgien krankheitsverlaufneuralgien schmerzenneuralgien symptomeneuralgien verlaufneuralgien was tunneuropathieneuropathie beineneuropathie füßeneuropathie symptomeneuropathienneuropathische schmerzenperiphere neuropathieperiphere polyneuropathiepoly neuropathiepolyneuropathiepolyneuropathie beinepolyneuropathie füßepolyneuropathie krankheitsverlaufpolyneuropathie schmerzenpolyneuropathie ursachenpolyneuropathie verlaufpolyneuropathie was tunpoly neuropathienpolyneuropathienübungen bei hexenschusswas ist polyneuropathieKeltican Forte Set (Packungsgröße: 1 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Keltican forte + Trommsdorff Schmerzcreme
35,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Keltican forte + Trommsdorff Schmerzcreme (Packungsgröße: 1 stk)Anwendungsgebiet von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk):Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk) sind ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) und zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien bestimmt. Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk) enthalten wertvolle Nährstoffe, die Ihren Körper unterstützen können, geschädigte Nerven zu reparieren.Andauernde oder wiederkehrende Rückenbeschwerden haben viele Ursachen.Auch Faszien können eine Rolle spielen.Andauernde oder wiederkehrende Beschwerden an der Wirbelsäule haben viele Ursachen. Sehr häufig führen zu langes Sitzen, Bewegungsmangel und Stress zu Verspannungen und damit zu erheblichen Schmerzen. Neben der Muskulatur sind es vor allem die sie umgebenden Faszien, die bei Verhärtung Druck auf die Nervenendigungen ausüben. Hier kann Faszientraining in Verbindung mit der Zufuhr von Nährstoffen, welche den körpereigenen Regenerationsprozess strapazierter Nerven unterstützen können, helfen.Was sind Faszien und wozu sind sie da? Faszien sind milchig-weiße Häute, die jeden einzelnen Muskel umgeben, diese voneinander abtrennen und gegenseitig verschiebbar machen. Sie können Wasser, Fett und sogar mechanische Energie speichern und schützen so Muskelstränge, Knochen, Nervenbahnen und Gelenkkapseln vor Druck von außen. Faszien sind zugfest und elastisch zugleich, da ihr Gewebe aus miteinander verflochtenen elastischen Fasern wie auch aus kaum dehnbaren Kollagenfasern besteht. Sie enthalten eine große Anzahl von Rezeptoren, welche fortlaufend die momentane Stellung und Bewegung des Körpers im Raum an das Kleinhirn zur unbewussten Weiterverarbeitung weiterleiten. Weiterhin steht die Spannung des Faszienapparates unter dem Einfluss des autonomen (unbewussten) Nervensystems, was verständlich macht, dass auch die Psyche einen deutlichen Einfluss auf die Faszien- und Muskelspannung ausüben kann.Durch Schonhaltungen, Bewegungsmangel, Stress und durch das zunehmende Lebensalter verkürzen und verhärten sich die Faszien, ihre dehnbaren Anteile nehmen ab und werden durch zähe Kollagenfasern ersetzt. Sie verlieren ihre Gleitfähigkeit und werden mehr und mehr unbeweglich. Die Folge: Der Bewegungsspielraum der Muskulatur wird kleiner. Dadurch wird mehr Druck auf Nerven und Gelenke ausgeübt.Faszien geschmeidig halten, körpereigene Nervenregeneration unterstützen.Ziel der Behandlung ? oder noch besser der Vorbeugung ? von chronischen Rückenschmerzen ist die Elastizität und volle Funktionalität der verschiedenen Gewebe wiederherzustellen. Das Faszientraining zielt darauf ab, das Körpergefühl zu fördern, die Gewebe zu kräftigen und deren Flexibilität zu steigern. Dieses Training, bei dem spezielle Rollen, Kugeln etc. zum Einsatz kommen, sollte am besten unter professioneller Anleitung durchgeführt werden. Daneben kann die Nervenregeneration unterstützt werden. Diese kann der Körper zwar durch körpereigene Prozesse selbst leisten, allerdings nehmen diese Regenerationsvorgänge relativ viel Zeit in Anspruch. Die notwendige Ausdauer lohnt sich aber und kann durch eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise unterstützt werden.Tipp: Deckung des Nährstoffbedarfs durch Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, z. B. Keltican® forte zum Diätmanagement bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien (bilanzierte Diät).In Ihrer Apotheke finden Sie professionelle Beratung Anwendungsgebiet von Trommsdorff Schmerzcreme (Packungsgröße: 100 g):Jede Bewegung tut weh, manchmal sogar das Sitzen oder Liegen: Der Leidensdruck bei Muskel- und Gelenkschmerzen ist enorm, normaler Alltag oft nicht mehr möglich. Die Beschwerden sind hierzulande der häufigste Grund für Arbeitsunfähigkeit. Allein wegen Rückenschmerzen gehen jährlich rund 20 Millionen Deutsche zum Arzt. Eine Bekämpfung der Ursachen ? z.B. Verspannungen und Fehlbelastungen ? ist die beste Therapie, und meist heißt sie: mehr und gezielte Bewegung. Damit normale Bewegung aber überhaupt erst wieder möglich wird, steht die Schmerzbekämpfung an erster Stelle.Wirkungsweise von Keltican forte + Trommsdorff Schmerzcreme (Packungsgröße: 1 stk)Wirkungsweise von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk):Unser peripheres Nervengewebe verfügt idealerweise über einen Selbstreparaturmechanismus. Dieser ist, wenn auch nur sehr langsam, so doch in der Lage einmal zerstörte Strukturen wieder zu regenerieren. Eine wichtige Voraussetzung für diesen Mechanismus ist allerdings die ausreichende Versorgung mit den dafür notwendigen Nährstoffen. Uridinmonophosphat ist ein bedeutender Baustein unserer Nerven und gerade für solche Reparaturvorgänge essentiell. Eine ebenso wichtige Funktion bei der Regeneration und Organisation nervaler Gewebe spielen die Vitamine B12 und Folsäure. Beide ergänzen und bedingen sich in ihrer Wirkung. Alle drei Bausteine zusammen tragen maßgeblich zur Aktivierung der körpereigenen Reparaturvorgänge bei.Wirkungsweise von Trommsdorff Schmerzcreme (Packungsgröße: 100 g):Natürliche Schmerztherapie ? schon immer bewährt.Viele Schmerzen lassen sich gut mit Heilpflanzen und Kräutern behandeln. Diese natürliche Therapieform zählt zu den ältesten Heilmethoden überhaupt und hat sich bis zum heutigen Tag bewährt. Extrakte aus Heilpflanzen sind in erster Linie dann gut geeignet, wenn es sich um länger andauernde Schmerzen handelt, die durch Verspannungen oder Entzündungen im Körper hervorgerufen werden. Gelingt es, diese beispielsweise durch eine lokale Förderung der Durchblutung zu reduzieren, dann verschwindet damit oft auch der Schmerz. Bei rheumatischen Beschwerden und Muskelschmerzen wie z. B. durch Zerrungen, Prellungen und Verstauchungen kann eine natürliche Schmerzbehandlung meist mit Erfolg durchgeführt werden.Drei Kräuter für bessere Durchblutung und Schmerzlinderung: Pfefferminzöl wird durch Wasserdampfdestillation aus den Blättern der Pfefferminze (Mentha piperita) gewonnen. Es enthält verschiedene ätherische Öle, vor allem Menthol. Örtlich aufgetragen wirkt es deshalb kühlend. Dieser Effekt unterstützt den Rückgang der Schmerzwahrnehmung. Die Haupteinsatzgebiete sind Muskelschmerzen. Eucalyptusöl, das aus den Blättern des Eucalyptusbaums (Eucalyptus globulus) gewonnen wird, ist ebenfalls reich an ätherischen Ölen. Hauptbestandteil ist das Cineol, welches die Blutgefäße weit stellt und so zu einer vermehrten lokalen Durchblutung führt. Äußerlich angewendet wird das Öl bei rheumatischen Beschwerden. Rosmarinöl wird aus den intensiv duftenden Blättern und Stängeln des Rosmarinstrauches (Rosmarinus officinalis) extrahiert. Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind Campher, Cineol und Borneol, die ? äußerlich angewendet ? durchblutungsfördernde und die Haut anregende Wirkungen besitzen. Zahlreiche Zubereitungen gegen rheumatische Beschwerden enthalten Rosmarinöl.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenZutaten von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk):Zutaten (Deklaration gemäß Gesetz): Füllstoff Cellulose, Hydroxypropylmethylcellulose, Natriumsalze von Uridinmonophosphat, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Füllstoff Siliciumdioxid, Folsäure, Cyanocobalamin, Farbstoff E 172. Nährwerttabelle siehe Faltschachtel.Nährwertangaben in je 100 g | je Kapsel (Tagesdosis):Brennwert 589 kJ (147 kcal) | 2 kJ (0 kcal)Fett < 0,5 g | < 0,5 g- davon gesättigte Fettsäuren < 0,1 g | < 0,1 gKohlenhydrate 1,0 g | 0 g- davon Zucker 1,0 g | 0 gEiweiß 0 g | 0 gSalz 6,4 g | 0,02 gFolsäure 150000 ?g | 400 µg Vitamin B12 1130 µg | 3 µg3 Natrium 2553 mg | 7 mg Uridinmonophosphat | 18,8 g | 50 mgKeltican® forte ist gluten- und lactosefrei.Keltican® forte enthält keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs.Zusammensetzung von Trommsdorff Schmerzcreme (Packungsgröße: 100 g): 10 g Creme enthalten: 0,625 g Pfefferminzöl, 0,625 g Eucalyptusöl, 0,400 g Rosmarinöl. Sonstige Bestandteile: Mittelkettige Triglyceride, Hartfett, Glycerol(dihydrogencitrat)stearat, Glycerolmono/dispeisefettsäureester, Cetylpalmitat, Xanthangummi, Gebleichtes Wachs, Octyldodecanol, Gereinigtes Wasser. GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.Die Schmerz Creme darf nicht angewendet werden: wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Pfefferminzöl, Eukalyptusöl oder Rosmarinöl oder Cineol, dem Hauptbestandteil von Eukalyptus- und Rosmarinöl, Menthol, dem Hauptbestandteil von Pfefferminzöl, Campher, einem Bestandteil von Rosmarinöl oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes), in der Stillzeit, bei Verschluss der Gallenwege, Gallenblasenentzündung, schweren Leberschäden bei geschädigter Haut (z. B. Verletzungen, Verbrennungen), bei Haut- und Kinderkrankheiten mit Exanthem, bei Asthma bronchiale, Keuchhusten, Pseudokrupp, bei anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergeht.DosierungVerzehrempfehlung von Keltican forte Kapseln (Packungsgröße: 40 stk):Nehmen Sie 1mal täglich eine Kapsel mit etwas Flüssigkeit ein.Die Einnahmedauer richtet sich nach Ihren Beschwerden. Geschädigte Nerven brauchen täglich Nährstoffe, daher ist eine regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum empfehlenswert.Keltican® forte ist auch über einen längeren Zeitraum wie auch bei einer Dauereinnahme gut verträglich.Keltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Sprechen Sie ggf. auch mit Ihrem Apotheker. Allgemeiner Fragen- und Anwortkatalog1. Welche Patienten kommen für ein Diätmanagement mit Keltican® forte infrage?Alle Patienten, bei denen eine Schädigung peripherer Nerven vorliegt. Solche Nervenschäden treten insbesondere bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien auf.Typische Erkrankungen des peripheren Nervensystems und somit zum Diätmanagement mit Keltican® forte sinnvoll:Neuralgien: Trigeminusneuralgien, Neuralgien bei Herpes Zoster Polyneuropathien: langjähriger Diabetes mellitus, Chronischer AlkoholabususWirbelsäulensyndrome: akut Lumbago, Lumbo-Ischialgie, Bandscheibenvorfall chronisch Haltungsschäden, Verschleiß der Wirbelsäule, Bandscheibenvorwölbung2. Muss man Keltican® forte für die verschiedenen Anwendungsgebiete oder im Akutfall unterschiedlich dosieren?Nein. Die Dosisempfehlung ist immer 1x1 Kapsel / Tag. Nur die Therapiedauer ist je nach Schweregrad der Erkrankung unterschiedlich lang.3. Wie schnell setzt der Effekt von Keltican® forte ein?Das hängt von der Grunderkrankung und dem Schweregrad bzw. der Dauer, wie lange die Erkrankung schon besteht, ab.4. Wie lange muss der Patient Keltican® forte einnehmen?Unsere Empfehlung:· Bei akuten Beschwerden mindestens 4 Wochen· Bei chronischen Beschwerden mindestens 8 WochenBedenken Sie stets: Nervenregeneration benötigt Zeit und Geduld, deshalb sollte Keltican® forte über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.12. Kann Keltican® forte mit anderen Präparaten kombiniert werden?Ja, man kann Keltican® forte mit allen Medikamenten kombinieren, es sind keine Unverträglichkeiten bekannt. Werden zusätzliche B-Vitamin-Präparate eingenommen, sollte die Einnahme mit dem behandelnden Arzt oder Apotheker abgestimmt werden, um die tägliche Vitaminzufuhr den empfohlenen Tagesmengen anzupassen.Des Weiteren ist darauf zu achten, dass Folsäure nicht zusammen mit verschiedenen Folsäure-Analoga (z.B. Methotrexat) eingenommen werden darf. Hier sollte eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.13. Was ist der Unterschied zwischen Keltican® forte und anderen Präparaten, die bei Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien eingesetzt werden?Keltican® forte setzt direkt an der Ursache der Beschwerden ? dem geschädigten Nerv ? an und unterstützt die Nervenregeneration. Denn wie bei einem Stromkabel können auch beschädigte Nerven blank liegen und Beschwerden verursachen.Viele andere Präparate haben diesen kausalen Ansatz nicht, sondern dienen der rein symptomatischen Therapie, welche durchaus sinnvoll ist, um z. B. die Ausbildung eines Schmerzgedächtnisses zu verhindern.14. Ist Keltican® forte auch für Kinder und Jugendliche geeignet?Keltican® forte ist für Erwachsene entwickelt worden. Die enthaltenen Nährstoffmengen entsprechen den empfohlenen Tagesdosierungen für Erwachsene.15. Kann ich Uridinmonophosphat nicht mit einer bestimmten Diät ausgleichen?Da Uridin ein Zellkernbaustein ist, ist es in allen pflanzlichen und tierischen Zellkernen enthalten. Jedoch gibt es keine spezielle UMP-Ernährung und auch keine mit UMP ausgewiesenen deklarierten Nahrungsmittel. Eine ernährungsmedizinische Unterstützung der Nervenregeneration ist derzeit nur mit Keltican® forte möglich.16. Wird Keltican® forte von den Krankenkassen erstattet?Da Keltican® forte kein Arzneimittel, sondern ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) ist, wird es in der Regel nicht von den Kassen (gesetzlich, privat) oder der Beihilfe erstattet, da Lebensmittel nicht im Leistungskatalog enthalten sind.Anwendungsempfehlung von Trommsdorff Schmerzcreme (Packungsgröße: 100 g): Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Falls nicht anders verordnet, tragen Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren die Creme 3 bis 5 Mal täglich auf die betroffenen Stellen mit einem ca. 6 cm langen Cremestrang gleichmäßig auf. Massieren Sie dann die Creme gu ein. 6 cm Cremestrang enthalten 0,125 g Pfefferminzöl, 0,125 g Eukalyptusöl und 0,08 g Rosmarinöl. Dauer der Anwendung Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten Bei versehentlicher Einnahme größerer Mengen des Arzneimittels (Verschlucken) - insbesondere durch Kinder - können erhebliche Beschwerden (z. B. Erbrechen, Bauchschmerzen, Benommenheit, Atemnot) auftreten. In diesem Falle, auch wenn noch keine Beschwerden bemerkbar sind, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen. Milch oder Alkohol sollten in einem solchen Fall nicht getrunken werden, da diese die Aufnahme der Wirkstoffe in das Blut fördern können Wenn Sie die Anwendung vergessen haben Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben sondern fahren Sie bitte mit der Anwendung in der verordneten Dosierung fort. Wenn Sie die abbrechen oder wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.HinweiseKeltican® forte ist als bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Keltican® forte Kapseln sind gluten- und lactosefrei und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Keltican® forte ist nicht zur Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet. Ähnliche Suchbegriffe: chronische polyneuropathiechronische polyneuropathiengesichtsneuralgiegesichtsneuralgienhexenschusshexenschuss rückenhexenschuss symptomehexenschuss übungenhexenschuss was tunhilfe bei polyneuropathieischiasnervenentzündungnervenentzündung rückennervenentzündungennervenschmerznervenschmerz gesichtnervenschmerz im armnervenschmerz im beinnervenschmerz im fussnervenschmerz im rückennervenschmerz in den beinennervenschmerz rückennervenschmerzennervenschmerzen gesichtnervenschmerzen im armnervenschmerzen im beinnervenschmerzen im fussnervenschmerzen im rückennervenschmerzen in den beinennervenschmerzen rückenneuralgieneuralgie gesichtneuralgie im gesichtneuralgie krankheitsverlaufneuralgie schmerzenneuralgie symptomeneuralgie verlaufneuralgie was tunneuralgienneuralgien im gesichtneuralgien krankheitsverlaufneuralgien schmerzenneuralgien symptomeneuralgien verlaufneuralgien was tunneuropathieneuropathie beineneuropathie füßeneuropathie symptomeneuropathienneuropathische schmerzenperiphere neuropathieperiphere polyneuropathiepoly neuropathiepolyneuropathiepolyneuropathie beinepolyneuropathie füßepolyneuropathie krankheitsverlaufpolyneuropathie schmerzenpolyneuropathie ursachenpolyneuropathie verlaufpolyneuropathie was tunpoly neuropathienpolyneuropathienübungen bei hexenschusswas ist polyneuropathieKeltican forte + Trommsdorff Schmerzcreme (Packungsgröße: 1 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
V. Osteochondrosis Vertebrae Hinterer Bandschei...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

V. Osteochondrosis Vertebrae Hinterer Bandscheibenvorfall und Lumbago-Ischias-Syndrom ab 54.99 EURO Auflage 1950

Anbieter: ebook.de
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot